MULTI-GYN ACTIGEL

 18,90

Enthält 10% MwSt.
Inhalt: 50,00 ml ( 37,80 / 100 ml)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Zur Behandlung von Bakterieller Vaginose

Kategorie: Artikelnummer: 2311543 Marke:

Beschreibung

MULTI-GYN ACTIGEL ZUR BEHANDLUNG BAKTERIELLER
VAGINOSE (BV)
• Vermindert unangenehmen Geruch und Ausfluss
• Effektive Linderung
• Verbessert die Vaginalflora und optimiert den pH-Wert
• Mit natürlichen Inhaltsstoffen
ANWENDUNG
Für Frauen, die unter den unangenehmen Symptomen einer Bakterielle
Vaginose (BV) leiden. Multi-Gyn ActiGel ist sehr wirkungsvoll zur Behandlung von BV und deren Beschwerden wie z.B. dünner, gräulicher Ausfluss,
unangenehm fischiger Geruch, Juckreiz, Reizungen, Überempfindlichkeit,
Rötungen und Schmerzen.
Nicht geeignet zur Vermeidung oder Behandlung von sexuell
übertragenen Krankheiten.
WIE WIRKT MULTI-GYN ACTIGEL?
Multi-Gyn ActiGel basiert auf dem patentierten 2QR-Komplex. Diese
natürliche, aus einer Pflanze gewonnene Substanz, hat die einzigartige
Eigenschaft, die Anlagerung vieler schädlicher Bakterien an den Vaginal- wänden und an der Vaginalschleimhaut zu verhindern und sie auf diese
Weise wirkungsvoll zu neutralisieren. Zusätzlich unterstützt Multi-Gyn
ActiGel das natürliche Reparatursystem des Gewebes und stellt den für
die Vagina optimalen Säuregrad (pH-Wert) her. Diese leicht saure Umge- bung unterstützt die Entwicklung der guten Bakterien (Milchsäurebakte- rien) und optimiert so die gesamte Vaginalflora.
Dieses Wirkprinzip ist höchst wirksam, trotzdem sanft und ohne bekannte
Nebenwirkungen.
HINWEISE ZUR ANWENDUNG
• Zur Behandlung einer Bakterielle Vaginose (BV) verwenden Sie eine
ausreichende Menge des Multi-Gyn ActiGels in der Vagina mindestens
zweimal täglich für die Dauer von mindestens fünf Tagen. Wir empfehlen
die Anwendung kurz vor dem Schlafengehen.
• Bei Vaginalbeschwerden wie z.B. Juckreiz, Reizungen,
Überempfindlichkeit, Rötung und Schmerzen verwenden Sie eine ausreichende Menge des Multi-Gyn ActiGels mindestens einmal täglich oder
wann immer Sie Erleichterung wünschen.
Multi-Gyn ActiGel sollte nicht länger als 30 Tage in Folge angewendet
werden, damit sich die Vaginalflora von selbst stabilisieren kann.
Falls Ihre Beschwerden weiter bestehen oder wiederkehren, kontaktieren
Sie bitte Ihren Arzt.
BITTE BEACHTEN!
Nach der Anwendung verspüren Sie eventuell ein Brennen und/oder
Prickeln. Dies ist normal und wird rasch vergehen.
MULTI-GYN ACTIGEL BASIERT AUF NATÜRLICHEN
INHALTSSTOFFEN
Multi-Gyn ActiGel ist ein natürliches Produkt, das auf dem bio-aktiven
2QR-Komplex basiert. Es enthält keine Duftstoffe und ist frei von
Hormonen und Stoffen tierischen Ursprungs.
AKTIVE INHALTSSTOFFE
Galactoarabinan Polyglucuronic Acid Crosspolymer*, Xanthan Gum,
Glycerin, Caprylyl Glycol.
*2QR-Komplex: Patentierte bio-aktive Polysaccharide.
INFORMATIONEN FÜR ALLERGIKER
Allergische Reaktionen auf die Inhaltsstoffe von Multi-Gyn ActiGel sind
sehr selten. Zur Überprüfung empfehlen wir Ihnen, eine geringe Menge
auf die Innenseite Ihres Unterarms aufzutragen. Bildet sich eine juckende,
gerötete Stelle, raten wir Ihnen von der Anwendung von Multi-Gyn
ActiGel ab.
NEBENWIRKUNGEN
Da Multi-Gyn ActiGel einen für die Vagina optimalen Säuregrad besitzt
und Sperma alkalisch ist, kann die Anwendung von Multi-Gyn ActiGel die
Spermaaktivität verringern, weshalb Multi-Gyn ActiGel nicht in der emp- fängnisbereiten Zyklusphase verwendet werden sollte, wenn der Wunsch
nach einer Schwangerschaft besteht. Andere Nebenwirkungen (außer
mögliche allergische Reaktionen) sind nicht bekannt.
WECHSELWIRKUNGEN MIT ARZNEIMITTELN
Es sind keine Wechselwirkungen für Multi-Gyn ActiGel mit anderen
Arzneimitteln bekannt.
SCHWANGERSCHAFT UND STILLZEIT
Es sind keine Gegenanzeigen für die Verwendung von Multi-Gyn ActiGel
während Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Beraten Sie sich hierzu
mit Ihrem Arzt.
VERTRÄGLICHKEIT MIT KONDOMEN UND PESSAREN
Multi-Gyn ActiGel sollte nicht gleichzeitig mit Kondomen verwendet
werden. Der Einfluss auf Pessare ist nicht bekannt.
VERTRÄGLICHKEIT MIT TAMPONS UND
VAGINALSPÜLUNGEN
Es wird empfohlen, Multi-Gyn ActiGel nicht gleichzeitig mit Tampons und
Vaginalspülungen zu verwenden, da diese das Multi-Gyn ActiGel teil- weise oder ganz aus der Vagina entfernen und somit den gewünschten
Effekt des Multi-Gyn ActiGels vermindern könnten.
LAGERUNG
Multi-Gyn ActiGel sollte bei Temperaturen zwischen 10°C und 25°C
(Zimmertemperatur) gelagert werden. Multi-Gyn ActiGel für Kinder
unzugänglich aufbewahren. Verwenden Sie Multi-Gyn ActiGel nicht nach
Ablauf des Verfalldatums.
1. 2. 3. 4.
ANWENDUNG VON MULTI-GYN® ACTIGEL IM ÄUSSEREN UND INNEREN INTIMBEREICH
• ANWENDUNG IM ÄUSSEREN INTIMBEREICH
Bei Beschwerden im äußeren Intimbereich (Vulva) können Sie Multi-Gyn ActiGel mit Ihren Fingern auftragen. Vor jeder Anwendung immer Hände waschen.
1. Nehmen Sie die Kappe von der Tube
ab. Mit der Oberseite der Kappe können Sie die Versiegelung der Tube vor
der ersten Verwendung durchstechen.
2. Nehmen Sie die Tube in eine Hand
und halten Sie den Zeigefinger der anderen Hand in die Nähe der Tube, wie
auf der Abbildung gezeigt ist. Drücken
Sie leicht auf die Tube. Drücken Sie
so lange, bis Sie eine ausreichende
Menge auf dem Finger haben (siehe
Abbildung).
3. Nehmen Sie mindestens eine
Fingerspitze voll (2ml).
4. Tragen Sie das Gel auf den äußeren
Intimbereich auf.
WWW.MULTI-GYN.DE
WWW.MULTI-GYN.AT
10˚C
25˚C WWW.MULTI-GYN.DE
WWW.MULTI-GYN.AT
• ANWENDUNG IM INNEREN INTIMBEREICH
Für die Anwendung des Gels in der Vagina kann der spezielle Applikator verwendet werden, den Sie in der Packung finden und der auf die Tube
aufgeschraubt werden kann. Nach der Anwendung können Sie den Applikator auf der Tube lassen, mit warmem Wasser abwaschen und danach mit
der Kappe verschließen. Wenn Sie die Anwendung mit Ihrem Finger bevorzugen, waschen Sie Ihre Hände, tragen eine Fingerspitze voll Gel auf Ihren
Zeigefinger auf und führen Ihren Finger in die Vagina ein.
1x
5.
1. 2. 3. 4.
6. 7. 8.
1. Nehmen Sie die Kappe von der Tube
ab. Mit der Oberseite der Kappe können Sie die Versiegelung der Tube vor
der ersten Verwendung durchstechen.
5. Führen Sie den auf die Tube geschraubten Applikator in die Scheide
ein, wie in der Abbildung gezeigt ist.
Der Applikator ist kleiner als die Vagina
so dass er die Cervix (Muttermund)
nicht verletzen kann.
2. Schrauben Sie den Applikator, der
sich in der Packung befindet, auf
die Tube.
6. Drücken Sie leicht auf die Tube. Sie
brauchen mindestens eine Fingerspitze
voll Gel. Es gibt jedoch keine Mengenbegrenzung und kein Risiko, wenn Sie
mehr verwenden.
3.Nehmen Sie die kleine Kappe von
dem Applikator ab.
7. Nach der Verwendung können Sie
den Applikator auf der Tube lassen
und mit warmem Wasser abwaschen.
4. Nehmen Sie die Tube in eine Hand
und drücken Sie leicht, bis das Gel
vorne aus dem Applikator austritt.
Wenn das Gel vorne austritt, wissen
Sie, dass der Applikator mit Gel befüllt
und einsatzbereit ist. Probieren Sie
aus, wieviel Gel austritt, wenn Sie leicht
drücken. Sie brauchen mindestens eine
Fingerspitze voll Gel (2ml)
8. Verschließen Sie den Applikator mit
der kleinen Kappe.
HINTERGRUNDINFORMATION
Eine gesunde Vaginalflora besteht aus vielen verschiedenen Bakterien, die in einer guten Balance miteinander leben. Sobald die natürliche Umgebung
oder der pH-Wert der Vagina gestört ist, können sich auch schädliche Bakterien entwickeln.
Bakterielle Vaginose (BV) und Scheidenpilz sind sehr häufig und die begleitenden Symptome und Beschwerden können das Leben stark beeinträchtigen.
Es ist wichtig, Vaginalinfektionen so früh wie möglich zu behandeln, aber es ist manchmal schwierig, deren Symptome zu erkennen. Die Symptome von
BV und Scheidenpilz sind nicht identisch. Eine erfolgreiche Behandlung beginnt beim Verständnis des eigentlichen Problems. Nachfolgend wird erklärt,
was BV und Scheidenpilz eigentlich sind und wie sich die Symptome unterscheiden.
revision date: December 2020
Hergestellt von:
BioClin BV, Delftechpark 55,
2628 XJ Delft, Niederlande
BAKTERIELLE VAGINOSE (BV)
Was ist Bakterielle Vaginose (BV)?
Bakterielle Vaginose entsteht durch die massive Zunahme von schädlichen
Bakterien, die üblicherweise nur in geringer Zahl in der Vaginalflora zu
finden sind. Normalerweise besteht die Vaginalflora aus mehr „guten“
(Milchsäurebakterien) als „schlechten“ Bakterien. Falls jedoch einmal zu
viele „schlechte“ Bakterien existieren, stören sie das natürliche
Gleichgewicht der Mikroorganismen in der Vagina und verursachen eine
bakterielle Vaginose.
Wie weiß ich, dass ich unter Bakterieller Vaginose leide?
Sie bemerken vielleicht einen veränderten Ausfluss aus Ihrer Vagina. Dieser
Ausfluss kann dünn und klar oder etwas gefärbt und sehr stark sein.
Bei Bakterielle Vaginose besitzt er häufig einen etwas unangenehmen,
fischigen Geruch, besonders nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr.
Sie leiden eventuell auch unter Vaginalbeschwerden wie Juckreiz,
Reizungen, Überempfindlichkeit, Rötungen und Schmerzen. Der vaginale
pH-Wert ist bei einer BV immer verändert (alkalischer; pH-Wert über 5).
Es gibt aber auch Frauen ganz ohne Symptome, was die Diagnose einer
BV erschwert.
Ist eine Behandlung erforderlich?
BV ist keine ernsthaft gefährliche Vaginalinfektion, auch wenn sie sehr
unangenehm sein und die Lebensqualität beeinträchtigen kann.
Deshalb sollte sie behandelt werden, sobald man unter den genannten
Beschwerden leidet.
Für Schwangere ist eine Behandlung dagegen sehr wichtig. Beraten Sie
sich hierzu mit Ihrem Arzt.
SCHEIDENPILZ
Was ist ein Scheidenpilz?
Scheidenpilz ist eine vaginale Infektion mit Hefepilzen, die Reizungen,
Ausfluss und heftigen Juckreiz der Vagina und im äußeren Intimbereich
(Vulva) hervorrufen kann.
Wie weiß ich, dass ich einen Scheidenpilz habe?
In den meisten Fällen bemerken Sie einen geruchlosen, weißen, quarkigen
Ausfluss und leiden an Beschwerden wie Juckreiz, Reizungen, Überempfindlichkeit, Rötungen und Schmerzen.
Ist eine Behandlung erforderlich?
Scheidenpilz ist keine ernsthaft gefährliche Vaginalinfektion, auch wenn
er sehr unangenehm sein und die Lebensqualität beeinträchtigen kann.
Deshalb sollte er behandelt werden, sobald man unter den genannten
Beschwerden leidet.