Mundisal Gel

 8,60

Enthält 10% MwSt.
Inhalt: 8 g ( 107,50 / 100 g)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Schmerzen und Entzündungen bei Verletzungen und Geschwüren im Mund-, Nasen- und Rachenraum, zum Beispiel Druck- und Wundstellen durch Zahnprothesen und kieferorthopädische Apparate, Dentitionsbeschwerden.

Beschreibung

Was ist Mundisal Gel und wofür wird es angewendet?
Bei lokaler Anwendung von Mundisal Gel wird der Wirkstoff Cholinsalicylat durch die Mundschleimhaut
rasch aufgenommen und erzielt in kürzester Zeit eine gute schmerzstillende und entzündungshemmende
Wirkung.
Die Schmerzlinderung stellt sich nach 2 bis 3 Minuten ein und hält etwa 2 bis 5 Stunden an.
Mundisal Gel ist zuckerfrei und gut schleimhautverträglich.
Anwendungsgebiete
Bei Schmerzen und Entzündungen, bei Verletzungen und Geschwüren im Mund-, Nasen- und Rachenraum,
wie zum Beispiel Druck- und Wundstellen durch Zahnprothesen und kieferorthopädische Apparate,
Zahnungsbeschwerden.
Wenn Sie sich nach wenigen Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Mundisal Gel beachten?
Mundisal Gel darf NICHT angewendet werden,
wenn Sie allergisch gegen Cholinsalicylat, andere nicht-acetylierte Salicylate oder einen der in Abschnitt 6.
genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Im letzten Drittel der Schwangerschaft darf Mundisal Gel aus Sicherheitsgründen nicht angewendet werden.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie Mundisal Gel anwenden.
• Bei Alkoholkranken, da Mundisal Gel 43 % vol. Ethanol enthält und Alkoholkranke Alkohol vermeiden
müssen.
• Bei Kindern unter 12 Jahren, allerdings ist die nach dem Auftragen von Mundisal Gel auf die
Mundschleimhaut im Blutkreislauf verfügbare Salicylatmenge derart gering, dass die
bestimmungsgemäße Anwendung von Mundisal Gel bei Kindern mit Zahnungsbeschwerden auch ohne
ärztliche Anordnung möglich ist.
• Eine Tagesdosis von 250 mg Cholinsalicylat (das entspricht dem Drittel einer Tube) darf nicht
überschritten werden. Dabei werden circa 1170 mg Ethanol (Alkohol) verabreicht.
• Mundisal Gel darf nicht häufiger als 8 – 10 mal täglich aufgetragen werden.
• Die Menge einer Einzeldosis darf die Größe einer Erbse nicht übersteigen.
Anwendung von Mundisal Gel zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden, kürzlich
andere Arzneimittel eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel
einzunehmen/anzuwenden.
Wechselwirkungen mit anderen Mitteln sind bei Einhaltung der empfohlenen Dosierung und Art der
Anwendung nicht zu erwarten.
Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten schwanger zu sein oder beabsichtigen
schwanger zu werden, fragen Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um
Rat. Eine Anwendung bei Schwangeren und während der Stillzeit darf nur nach ausdrücklicher Anweisung
des Arztes erfolgen.
Im letzten Drittel der Schwangerschaft darf Mundisal Gel aus Sicherheitsgründen nicht angewendet werden.
Während der ersten beiden Drittel der Schwangerschaft sowie in der Stillzeit darf die angegebene Dosierung
nicht überschritten werden.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Mundisal Gel hat keinen Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen.

Wie ist Mundisal Gel anzuwenden?
Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau nach Absprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker an. Fragen Sie
bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
Dosierung:
Tragen Sie 3 – 4 mal täglich etwa 1 cm des Gels (Erbsengröße) auf die schmerzende Stelle auf.
Anwendung bei Kindern und Jugendlichen:
Die Anwendung bei Kindern und Jugendlichen bei Zahnungsbeschwerden ist ohne ärztliche Anordnung
möglich.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem
auftreten müssen.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig: betreffen 1 von 10 Behandelten
Häufig: betreffen weniger als 1 von 10, aber mindestens 1 von 100 Behandelten
Gelegentlich: betreffen weniger als 1 von 100, aber mindestens 1 von 1.000 Behandelten
Selten: betreffen weniger als 1 von 1.000, aber mindestens 1 von 10.000 Behandelten
Sehr selten: betreffen weniger als 1 von 10.000 Behandelten
Nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar)
Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems
Sehr selten: bei Anwendung sehr hoher Dosen können Wirkungen auf die Blutgerinnung nicht
ausgeschlossen werden.
Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts
Sehr selten: bei Anwendung sehr hoher Dosen können Wirkungen, vor allem auf den Magen-/Darm-Trakt
nicht ausgeschlossen werden.
Erkrankungen der Haut und des Unterhautzellgewebes
Nicht bekannt: Brennendes Gefühl auf der Schleimhaut.

Was Mundisal Gel enthält
Der Wirkstoff ist:
1 g Gel enthält 87,1 mg Cholinsalicylat
Die sonstigen Bestandteile sind:
1 g Gel enthält: 2,0 mg Natriumcyclamat, 382,0 mg Ethanol 96 % (v/v), Menthol, Anisöl, Hypromellose,
Glycerol, gereinigtes Wasser