Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg

 12,90 21,90

Enthält 10% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Bei seelischen Verstimmungszuständen
Seelische Verstimmungszustände
Interessensverlust
Gedrückte Stimmung
Antriebslosigkeit

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Was sind Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln und wofür werden Sie angewendet?
Johanniskraut hat zahlreiche Inhaltsstoffe, die in ihrem Zusammenwirken den stimmungsaufhellenden und antriebssteigernden Effekt ergeben.
Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg-Kapseln sind ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung von
seelischen Verstimmungszuständen, die mit Interessensverlust, gedrückter Stimmung und
Antriebslosigkeit einhergehen können.
Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg-Kapseln werden angewendet bei Erwachsenen und Jugendlichen ab
12 Jahren.
Wenn Sie sich nach 6 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Was sollten Sie vor der Einnahme von Dr. Böhm Johanniskraut 425mg Kapseln beachten?
Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln dürfen nicht eingenommen werden,
– wenn Sie allergisch gegen Johanniskraut oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen
Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
– wenn Sie gleichzeitig mit einem der folgenden Arzneimittel behandelt werden:
– Präparate, die nach Organtransplantationen eingenommen werden
– (z. B. Ciclosporin, Tacrolimus)
– Präparate zur Behandlung von HIV-Infektionen (z. B. Indinavir)
– Präparate zur Behandlung von Krebs (z. B. Irinotecan)
– Präparate zur Blutverdünnung
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Apotheker, bevor Sie Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln
einnehmen

Durch den Wirkstoff Johanniskraut werden Sie gegenüber Sonnenlicht unter Umständen
empfindlicher, während Sie Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln einnehmen. Daher sollten Sie
übermäßiges Sonnenbaden und die Benutzung von Sonnenbänken oder Solarien vermeiden.
Kinder
Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wird aufgrund fehlender Daten nicht empfohlen werden.
Einnahme von Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln zusammen mit anderen
Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw.
vor kurzem eingenommen/angewendet haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel
einzunehmen/anzuwenden..
Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln dürfen nicht mit folgenden Arzneimitteln gleichzeitig
eingenommen werden, da es deren Wirkung abschwächen kann (siehe auch Abschnitt „Dr. Böhm
Johanniskraut 425 mg – Kapseln dürfen nicht eingenommen werden“):
– Präparate, die nach Organtransplantationen eingesetzt werden (z. B. Ciclosporine, Tacrolimus)
– Präparate zur Behandlung von HIV-Infektionen (z. B. Indinavir)
– Präparate zur Krebsbehandlung (z. B. Irinotecan)
– Präparate zur Blutverdünnung
Besondere Vorsicht ist geboten bei gleichzeitiger Anwendung von Arzneimitteln zur Behandlung von
Depressionen oder Angstzuständen, starken Schmerzen, Migräne, erhöhten Blutfetten, Herzschwäche,
Prostatavergrößerung. Fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie eines dieser
Medikamente einnehmen.
Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln können die Wirksamkeit von hormonellen Arzneimitteln
zur Empfängnisverhütung (z.B. „Anti-Baby-Pille“ , Implantate zur Schwangerschaftsverhütung)
beeinflussen. Vermehrte Zwischenblutungen sind möglich, auch unerwünschte Schwangerschaften
wurden berichtet. Deshalb sollen zusätzliche Maßnahmen zur Empfängnisverhütung angewendet
werden.
Vor einer geplanten Operation teilen Sie unbedingt den behandelnden Ärzten die Einnahme von Dr.
Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln mit.
Schwangerschaft und Stillzeit
Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen,
schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker
um Rat.
Da keine ausreichenden Daten vorliegen, wird die Anwendung dieses Arzneimittels in der
Schwangerschaft und Stillzeit nicht empfohlen.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Zur Auswirkung auf die Fähigkeit, ein Fahrzeug zu lenken oder Maschinen zu bedienen, wurden keine
entsprechenden Untersuchungen durchgeführt.
Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg-Kapseln können Ermüdung verursachen, dies könnte die
Verkehrstüchtigkeit oder die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen negativ beeinflussen.

Wie sind Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln einzunehmen?
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau
nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach,
wenn Sie sich nicht sicher sind.
Die empfohlene Dosis beträgt:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
1 Kapsel täglich
Art der Anwendung:
Zum Einnehmen. Die Kapseln sind unzerkaut mit ausreichend Flüssigkeit zu den Mahlzeiten
einzunehmen.
Dauer der Anwendung:
Da sich die Wirkung des Arzneimittels in den ersten Tagen der Anwendung allmählich aufbaut,
sollten Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg-Kapseln konsequent eingenommen werden, wobei ein
Zeitraum von mindestens 14 Tagen sinnvoll ist. Der Wirkungseintritt kann innerhalb von 4
Behandlungswochen erwartet werden.
Wenn Sie sich nach 6 Wochen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.
Anwendung bei Kindern
Die Anwendung bei Kindern unter 12 Jahren wird aufgrund fehlender Daten nicht empfohlen.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem
auftreten müssen.
Es können Magen-Darm Beschwerden, allergische Hautreaktionen, Müdigkeit oder Unruhe auftreten.
Hellhäutige Personen können bei intensiver Sonnenbestrahlung mit verstärkten sonnenbrandähnlichen
Beschwerden (z.B. Kribbeln, Schmerz- und Kälte-empfindlichkeit der bestrahlten Hautareale)
reagieren. Die Häufigkeit des Auftretens ist nicht bekannt.

Was Dr. Böhm Johanniskraut 425 mg – Kapseln enthalten
– Der Wirkstoff ist:
Trockenextrakt aus Johanniskraut (Hyperici herba))
1 Kapsel enthält:
425,00 mg Trockenextrakt aus Johanniskraut
(Droge-Extrakt-Verhältnis 3,5 – 6,0 : 1), entsprechend:
– mindestens 25,5 mg Flavonoide, berechnet als Rutosid
– 0,425-1,275 mg Hypericine, berechnet als Hypericin
– maximal 25,5 mg Hyperforin
Auszugsmittel: Ethanol 60 % m/m
– Die sonstigen Bestandteile sind:
Kapselinhalt: Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat , hochdisperses Siliciumdioxid, LactoseMonohydrat, Talkum, Cellulosepulver, Magnesiumstearat
Kapseloberteil: Gelatine, Chlorophyllin-Kupfer-Komplex E 141, Natriumdodecylsulfat,
gereinigtes Wasser
Kapselunterteil: Titandioxid E 171, Eisenoxid gelb E 172, Eisenoxid rot E 172,
Natriumdodecylsulfat, gereinigtes Wasser.
Hinweis für Diabetiker: 1 Kapsel enthält 0,0016 Broteinheiten (BE)