Hirudoid Salbe

 5,70

Enthält 10% MwSt.
Inhalt: 40 g ( 14,25 / 100 g)
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Hirudoid hat einenentzündungshemmenden Effekt. Es verhindert die Entstehung und fördert die Rückbildung von oberflächennahen Blutgerinnseln, Blutergüssen und Schwellungen und fördert die Regeneration des Bindegewebes.

Beschreibung

Was ist Hirudoid Salbe und wofür wird sie angewendet?
Mucopolysaccharidpolyschwefelsäureester, der Wirkstoff von Hirudoid Salbe, hat einen
entzündungshemmenden Effekt. Es verhindert die Entstehung und fördert die Rückbildung
von oberflächennahen Blutgerinnseln, Blutergüssen und Schwellungen und fördert die
Regeneration des Bindegewebes.
Hirudoid Salbe wird angewendet zur lokalen Behandlung von:
– stumpfen Verletzungen mit oder ohne Bluterguss
– Entzündungen oberflächennaher Venen, sofern diese nicht durch Kompression
behandelt werden können.

Was sollten Sie vor der Anwendung von Hirudoid Salbe beachten?
Hirudoid Salbe darf nicht angewendet werden,
– wenn Sie allergisch gegen Mucopolysaccharidpolyschwefelsäureester oder einen der in
Abschnitt 6. genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
– auf offenen Wunden, Entzündungen, bei eitrigen Prozessen oder Infektionen der Haut.
– am Auge und an Schleimhäuten.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen
Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Hirudoid Salbe anwenden.
Bei Fortbestand der Beschwerden oder wenn der erwartete Erfolg durch die Anwendung
nicht eintritt, ist ehestens eine ärztliche Beratung erforderlich.
Bei Anwendung von Hirudoid Salbe zusammen mit anderen Arzneimitteln
Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen /
anwenden, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen / angewendet haben oder
beabsichtigen andere Arzneimittel anzuwenden.
Schwangerschaft und Stillzeit
Die Anwendung des Präparates in der Schwangerschaft und Stillperiode ist möglich.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
Bisher sind keine Auswirkungen auf die Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von
Maschinen bekannt.
Hirudoid Salbe enthält Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat,
Cetylstearylalkohol und Wollwachs
Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat können allergische Reaktionen,
auch Spätreaktionen, hervorrufen.
Cetylstearylalkohol und Wollwachs können örtlich begrenzt Hautreizungen (z. B:
Kontaktdermatitis) hervorrufen.

Wie ist Hirudoid Salbe anzuwenden?
Zum erstmaligen Öffnen der Tube Aluminiumfolie an der Öffnung mit dem im
Tubenverschluss eingelassenen Dorn durchstechen!
Es wird ein- bis mehrmals täglich ein Salbenstrang von 3 – 5 cm (bei Bedarf auch mehr) auf
die erkrankte Stelle aufgetragen.
Die Behandlung beträgt in der Regel bei stumpfen Traumen bis zu 10 Tage, bei
oberflächlicher Venenentzündung 1-2 Wochen.
Hirudoid Salbe eignet sich auch für physikalische Behandlungsverfahren, wie z.B.
Phonophorese.
Anwendung bei Kindern und Jugendlichen
Bei Kindern und Jugendlichen liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Daher wird die
Anwendung in dieser Altersgruppe nicht empfohlen.
Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt
oder Apotheker.

Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann auch Hirudoid Salbe Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei
jedem auftreten müssen.
Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut können in seltenen Fällen auftreten, verschwinden
aber in der Regel nach Absetzen des Medikamentes.

Was Hirudoid Salbe enthält
– Der Wirkstoff ist Mucopolysaccharidpolyschwefelsäureester. 100 g Salbe enthalten:
Mucopolysaccharidpolyschwefelsäureester 0,3 g (Organo-Heparinoid “Luitpold”)
entspr. 25.000 E.* * Einheiten bestimmt über die aktivierte partielle
Thromboplastinzeit (APTT).
– Die sonstigen Bestandteile sind: Methyl-4-hydroxybenzoat 0,16 g, Propyl-4-
hydroxybenzoat 0,04 g, Glycerol, Stearinsäure 50, Wollwachsalkoholsalbe,
Cetylstearylalkohol, Myristylalkohol, Isopropanol, Thymol, Kalium-Hydroxid,
gereinigtes Wasser.