Endlich ist es so weit: der wohlverdiente Urlaub beginnt und die Vorfreude auf entspannte Tage ist groß. Doch was passiert? Schon bei der Anfahrt kommt es zur typischen Reiseübelkeit, dann spielt die Verdauung verrückt und Insektenstiche jucken auch noch lästig. Dafür hilft es, für die häufigsten Szenarios gewappnet zu sein.

Ist der Impfpass aktuell?
Ein entspannter Urlaub beginnt mit guter Vorbereitung. Kontrollieren ein paar Monate vor Reiseantritt Ihren Impfpass – besonders bei Fernreisen können spezielle Impfungen verpflichtend sein. Reiseimpfungen dienen dazu, vor schweren Infektionskrankheiten zu schützen. Informieren Sie sich daher zeitgerecht über die Richtlinien Ihres Reiseziels!

Ist die Reiseapotheke gepackt?
Checken Sie außerdem ihre Reiseapotheke. Welche Medikamente haben Sie noch? Was ist abgelaufen? Wenn Sie dauerhaft Medikamente einnehmen, achten Sie darauf, dass Sie diese ausreichend mitführen und entsprechend lagern können.

In der Hoffnung, dass Sie keines der Mittel benötigen, kann es beruhigend sein diese für alle Fälle dabei zu haben.

  • Fieberthermometer
  • Medikamente gegen
    • Schmerzen und Fieber
    • Durchfall 
    • Sodbrennen und Verstopfung
    • Reiseübelkeit und Erbrechen
    • Erkältung, Halsschmerzen, Husten und Schnupfen 
    • Allergien und Juckreiz
  • Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor, After-Sun-Präparate
  • Insektenschutz & Insektenstichmittel
  • Erste-Hilfe-Set:
    • Wunddesinfektionsmittel
    • Wund- und Heilsalbe
    • Salbe gegen Prellungen und Verstauchungen
    • Kühlkompressen
    • Verbandsmaterial, Pflaster, Blasenpflaster
    • Schere, Pinzette, Einmalhandschuhe

Bei Reisen mit Kindern zusätzlich:

  • fiebersenkende Mittel als Saft oder Zäpfchen,
  • altersentsprechende Elektrolytpräparate bei Durchfall und Erbrechen,
  • kindgerechter Sonnen- und Insektenschutz.
     

Unser Apotheken-Team gibt Ihnen gerne weitere hilfreiche Tipps und stellt mit Ihnen Ihre ganz individuelle Reiseapotheke zusammen!